| Sozialwissenschaftliches Gymnasium

Unsere Absolvent*innen

In den Monaten Jänner und Februar startet die Rubrik "Unsere Absolvent*innen". Dabei stellen sich verschiedene Absolvent*innen vor und berichten über ihre Erfahrungen.

Heute erzählt uns Jana Glasow Eppacher von ihren Erfahrungen in der Fachoberschule für Tourismus. 

"Nach meinem Abschluss an der Fachoberschule für Tourismus begann ich hauptberuflich bei „Web and Grow“ zu arbeiten. Es handelt sich hierbei um eine Medienagentur, welche südtiroler Unternehmen dabei unterstütz, ihren Onlineauftritt durch zielorientiertes Webdesign und Social-Media-Marketing zu optimieren und dadurch ihren Umsatz zu steigern.

Hier konnten vor allem meine Computerkenntnisse, die ich mir während meiner Schulzeit aneignen konnte, von Vorteil sein. Bei diesem Beruf kann ich mich kreativ entfalten und auch Kundentermine selbstständig führen. Gerade wenn es um Kundentermine geht, bin ich dankbar für mein Praktikum im Tourismusbüro, da ich dort meine kommunikativen Kompetenzen weiterentwickeln konnte. Es versteht sich von selbst, dass man einfach generell im Schulalltag mit seiner Klasse sehr viel voneinander lernen kann, unter anderem auch lösungsorientiertes Denken, was mich jetzt im Berufsleben weiterbringt.

Ich bin zudem nebenberuflich in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen Allfinanzdienstleister, bei dem der Kunde im Fokus steht. Es ist wichtig, dass man ihm genau zuhört und auf seine Bedürfnisse eingeht, um ihm wirklich die bestmögliche Beratung zu bieten. Diese Fähigkeiten konnte ich mir während meiner fünfjährigen Ausbildung an der Fachoberschule für Tourismus aneignen. Selbstverständlich sind auch Fächer wie BWL und REWI von großem Nutzen für mich gewesen, weil man dadurch gewisse Abläufe einfacher verstehen kann. Hier arbeite ich in einem jungen, dynamischen Team, wo der respektvolle Umgang miteinander im Mittelpunkt steht. Dieses Miteinander motiviert mich immer wieder und erinnert mich an die großartigeKlassengemeinschaft, die ich fünf Jahr lang genießen durfte.

Ich würde unsere Schule auf jeden Fall jedem weiterempfehlen, der eine solide, allgemeinbildende Ausbildung absolvieren möchte. Diese Oberschule sollte man als Türöffner für verschiedenste Wege betrachten. Egal ob man nach dem Abschluss studieren oder arbeiten gehen möchte. Es stehen einem alle Möglichkeiten offen, weil man ein weitgefächertes Spektrum an Fächern hat und sich viele verschiedene Eigenschaften aneignen kann, die einen im Leben weiterbringen werden."