| Organisatorisches

Und wieder Fernunterricht

Ab Montag sind alle Klassen in den Fernunterricht überstellt - zunächst bis zum 22.11.2020.

Die Corona-Pandemie verändert in regelmäßigen Zeitabständen unsere gewohnten Strukturen in der Schule und zu Hause und fordert immer wieder unsere Flexibilität heraus. Wir haben alle gleichermaßen damit zu kämpfen: Schüler, Lehrer, Eltern, Kinder, Erwachsene, Jugendliche. Und wir sind auf's Neue gefordert, uns gegenseitig zu motivieren.

Das ist nicht immer einfach: es fehlt die Banknachbarin, die ich mal schnell was fragen kann, die Lehrperson, die mir einen auffordernden Blick zu wirft, die konzentrierte Stille im Klassenraum. Umso wichtiger ist es, sich selbst einen Lernrhythmus vorzugeben, aktiv zu werden, sich mit den Mitschüler*innen zusammenzuschalten und mit den Lehrpersonen bei Unklarheiten Kontakt aufzunehmen.

Die Lehrer*innen unserer Schule werden während der Fernunterrichtszeit regelmäßige Videokonferenzen anbieten, um mit den Schüler*innen Inhalte zu besprechen, Inhalte zu festigen und auf Fragen zu antworten. Gleichzeitig werden sie auch kleinere Aufgabenpakete an die Schüler*innen schicken, die dann selbständig oder in virtuellen Kleingruppen bearbeitet werden.

Zusätzlich können und sollen im Fernunterricht auch Bewertungen vorgenommen werden - immer nach Vereinbarung mit den Schüler*innen - damit diese nach ihrer Rückkehr an die Schule nicht von einer Testflut überschwemmt werden.

Detaillierte Informationen zu allen an unserer Schule gesetzten Maßnahmen werden in den nächsten Tagen über das digitale Register versendet.